Teilnahmebedingungen und Datenschutz

Teilnahmebedingungen als PDF speichern

Die Teilnahme an der Initiative „People for the Planet“ ist kostenlos und nicht abhängig vom Erwerb von Waren oder Dienstleistungen. Es gelten die nachstehenden Teilnahmebedingungen, denen du („Teilnehmer“) mit Einreichung deines Projektes auf der Website <peoplefortheplanet.at> zustimmst. Der Veranstalter des Gewinnspiels „People for the Planet“ ist die Mars Austria OG, Eisenstädter Straße 80, A-7091 Breitenbrunn („Mars“).

 

Wer kann teilnehmen?

  • Teilnehmen kann jede (natürliche) unbeschränkt geschäftsfähige Person mit Wohnsitz in Österreich, die das 18. Lebensjahr vollendet hat.
  • Gruppen, Vereine, Behörden, Unternehmen und andere Organisationen müssen eine volljährige unbeschränkt geschäftsfähige Person bestimmen, die als Projekteinreicher auftritt. Nur diese Person wird Teilnehmer von „People for the Planet“.
  • Jugendliche unter 18 Jahren können gemeinsam mit einem obsorgeberechtigten Elternteil einreichen, der dann offiziell als Einreicher fungiert.
  • Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Mars, anderer Unternehmen der Mars Gruppe und aller Unternehmen, die an der Organisation der Initiative „People for the Planet“ mitarbeiten, sind von der Teilnahme ausgeschlossen.
  • Eine Teilnahme über Gewinnspielvereine, automatisierte Dienste oder sog. Wegwerfadressen ist nicht gestattet.
  • Die Teilnahme erfordert die wahrheitsgemäße und vollständige Angabe der bei der Registrierung auf der Website <peoplefortheplanet.at> als verpflichtende Angabe abgefragten persönlichen Daten.
  • Mars ist berechtigt, einzelne Personen von der Teilnahme auszuschließen, sofern berechtigte Gründe, wie z. B. Verstoß gegen die Teilnahmebedingungen, (versuchte) Manipulation etc. vorliegen. Wenn die Voraussetzungen für einen Ausschluss vorliegen, können Förderungen auch nachträglich aberkannt oder zurückgefordert werden. Aus dem Ausschluss bei Vorliegen berechtigter Gründe entstehen keinerlei Ansprüche des Teilnehmers gegenüber Mars.

 

Kriterien für eingereichte Projekte

  • Eingereichte Projekte müssen sozial relevant sein und Lösungen für gesellschaftliche Anliegen oder Probleme bieten. Sie können ein soziales, kulturelles oder ökologisches Ziel verfolgen.
  • Zugelassen sind nur Projekte, die sich in der Planungsphase und noch nicht in der Umsetzungsphase befinden und deren Umsetzung auch bis zu der Ermittlung der Siegerprojekte durch die Jury im ersten Quartal 2017 nicht in Angriff genommen wird. Vorarbeiten können bereits durchgeführt worden sein. Ebenso können neue Projekte eingereicht werden, die innerhalb eines bestehenden Programms durchgeführt werden sollen.
  • Ein Teilnehmer kann auch mehrere Projekte einreichen. Die Einreichung muss in diesem Fall für jedes Projekt separat erfolgen.
  • Der Zeitplan für das Projekt muss vorsehen, dass die Umsetzung innerhalb von sechs Monaten nach der Jurysitzung beginnt. In begründeten Fällen (z. B. jahreszeitabhängige Projekte) kann diese Frist verlängert werden.
  • Die eingereichten Projekte können in Österreich und/oder in jedem anderen Land angesiedelt sein.
  • Die budgetierten Kosten der Projektumsetzung müssen über 1.000 Euro liegen.
  • Mars behält sich vor, einzelne Projekte nicht zur Teilnahme zuzulassen, die gegen geltendes Recht oder Rechte Dritter verstoßen. Gewaltverherrlichende, beleidigende, diskriminierende, anstößige, pornografische, rassistische, volksverhetzende, rechtsradikale und/oder sonstige als verwerflich einzustufende Projekte dürfen nicht teilnehmen und werden von Mars ohne Rückfrage ausgeschlossen. Für den Fall, dass ein Projekt gegen geltendes Recht verstößt oder Rechte Dritter verletzt, stellt der Teilnehmer Mars von jeglicher daraus resultierender Haftung gegenüber Dritten frei und verpflichtet sich, Mars alle daraus entstehenden Schäden zu ersetzen.

 

Projekteinreichung

  • Die Einreichung kann nur online auf der Website <peoplefortheplanet.at> unter Verwendung der dafür vorgesehenen Formularseiten erfolgen. Soweit nicht anders angegeben, müssen alle Formularfelder vollständig ausgefüllt werden. Weiters muss die Einreichung enthalten:
  • Eine schriftliche Projektbeschreibung in deutscher Sprache (1-3 Seiten PDF, Schriftgröße mind. Arial 10)
  • Ein Zeitplan mit den wichtigsten Meilensteinen (max. 1 Seite PDF, Schriftgröße mind. Arial 10)
  • Eine detaillierte Budgetaufstellung inkl. aller Kosten (max. 1 Seite PDF, Schriftgröße mind. Arial 10)
  • Optional: Fotos ( 5 Dateien zu je max. 2 MB) und/oder ein Video (Youtube-Link, max. 3 Minuten)

 

Einreichfrist

Einreichschluss ist der 31. Jänner 2017, 24.00 Uhr. Bis zu diesem Zeitpunkt können Projekte auf der Website <peoplefortheplanet.at> eingereicht werden. Maßgeblich für die rechtzeitige Teilnahme ist der auf der Website protokollierte Eingang der Projekteinreichung.

 

Preise

  • Projektförderung: Für die Förderung der ausgewählten Projekte stehen insgesamt 25.000 Euro zur Verfügung. Wird ein Projekt ausgewählt, erhält der Teilnehmer eine Projektförderung von mindestens 1.000 Euro und von höchstens 5.000 Euro. Die Bestimmung der konkreten Fördersumme obliegt der Jury.
  • Projektbezogene Unterstützung: Einreicher können für ihre Projekte Unterstützung und/oder Beratung durch Mars Mitarbeiter aus den Bereichen Marketing & Kommunikation, Finanz, Logistik, Personal, Projektmanagement oder Verkauf beantragen. Für alle geförderten Projekte stehen insgesamt 100 Stunden Unterstützung durch Mars Mitarbeiter (persönlich, telefonisch oder per E-Mail) zur Verfügung. Ob, in welcher Form und in welchem Ausmaß ein Projekt derartige Unterstützung erhält, bestimmt die Jury.
  • Die Auszahlung der Förderung erfolgt entsprechend dem von der Jury festgelegten Zeitplan und nur nach Erbringung des Nachweises über den im Zeitplan definierten Projektfortschritt. Nach Abschluss muss für jedes Projekt binnen 4 Wochen eine dokumentierte Endabrechnung inklusive Projektdokumentation vorgelegt werden. Allfällig bereits ausbezahlte, aber nicht zur Begleichung von Projektkosten verbrauchte Fördermittel sind vom Teilnehmer binnen 4 Wochen nach Abgabe der Endabrechnung an Mars zurückzuzahlen.
  • Jede Projektdokumentation muss jedenfalls ein Video über den Projektverlauf enthalten (Länge zwischen 1 und 3 Minuten). Zusätzlich können optional bis zu 10 Fotos je max. 2 MB beigelegt werden.
  • Der Ablauf des Projekts richtet sich nach dem eingereichten Zeitplan. Für Langzeitprojekte nennt die Jury in dem von ihr erstellten Auszahlungszeitplan einen Zwischenstopp, zu dem die zu diesem Zeitpunkt noch offene Projektförderung zur Gänze ausbezahlt wird. Nach Abschluss des Projektes ist auch in diesem Fall eine dokumentierte Endabrechnung einzureichen und allfällig nicht verbrauchte Fördermittel sind zurückzuzahlen.
  • Für eine eventuell anfallende Versteuerung von Fördermitteln ist jeder Teilnehmer selbst verantwortlich.

 

Juryentscheidung und Prämierung der Siegerprojekte

  • Die Auswahl der zu fördernden Projekte, die Bestimmung der pro Projekt vergebenen Fördersumme sowie die Festlegung eines Zeitplanes für die Auszahlung der Förderung obliegt einer unabhängigen Jury. Die Jury trifft ihre Auswahl im Rahmen einer Sitzung unter Ausschluss der Öffentlichkeit im 1. Quartal 2017. Sämtliche Entscheidungen der Jury sind endgültig, der Rechtsweg und Schriftverkehr sind ausgeschlossen.
  • Im Anschluss an die Jurysitzung werden die Gewinner von Mars schriftlich oder per E-Mail verständigt. Ebenso werden die weiteren Teilnehmer von Mars schriftlich oder per E-Mail darüber informiert, dass ihr eingereichtes Projekt nicht für eine Förderung ausgewählt wurde. Für die Richtigkeit und Aktualität der angegebenen Kontaktdaten ist der Teilnehmer verantwortlich, allfällige Änderungen der Kontaktdaten sind vom Teilnehmer an Mars bekanntzugeben. Mars haftet auch nicht für Schäden, die aus dem verspäteten Zugang oder dem Verlust der Verständigung über die Jury-Entscheidung auf dem Postweg resultieren.
  • Kann ein Gewinner aus Gründen, die in seinem Bereich liegen (Angabe einer unrichtigen E-Mail-Adresse, Postanschrift etc.) nicht binnen zwei Wochen verständigt werden, so verfällt der Gewinnanspruch und es wird aus den übrigen Teilnehmern ein neues Siegerprojekt durch die Jury ermittelt.
  • Die Siegerprojekte werden auf der Website <peoplefortheplanet.at> sowie auf einer Veranstaltung im Frühjahr 2017 vorgestellt und prämiert. Die Teilnehmer erklären sich mit der Vorstellung ihres Projekts auf dieser Veranstaltung einverstanden und sagen ihre Teilnahme zu, soweit sie nicht durch Gründe, die sie nicht beeinflussen können – wie etwa Erkrankung – verhindert sind. Falls ein Teilnehmer derart verhindert ist, wird er Mars einen Vertreter für die Teilnahme an der Veranstaltung nennen.

 

Rechteeinräumung durch den Teilnehmer

Der Teilnehmer räumt Mars an den eingereichten Text-/Video-/Audio-/Bild-Projektmaterialien sowie an der erstellten Video-/Bild-Projektdokumentation (alle nachfolgend „Beiträge“) eine kostenfreie, unwiderrufliche, nicht exklusive, zeitlich, räumlich und inhaltlich unbeschränkte Werknutzungsbewilligung für jegliche geschäftliche und nicht-geschäftliche Verwendung ein, die nicht auf die Durchführung der Initiative „People for the Planet“ beschränkt ist. Insbesondere räumt der Teilnehmer Mars das Recht ein, die Beiträge abzuspeichern, zu vervielfältigen, aufzuführen oder sonst öffentlich zugänglich zu machen oder zur Verfügung zu stellen, zu senden, die Beiträge zu bearbeiten, zu übersetzen oder sonst zu verändern, aus den Beiträgen gegebenenfalls zusammen mit weiteren Beiträgen Zusammenschnitte zu erstellen und diese ebenfalls abzuspeichern, zu vervielfältigen, aufzuführen oder sonst öffentlich zugänglich zu machen oder zur Verfügung zu stellen und zu senden, einschließlich der Online-Nutzung aller Beiträge oder Zusammenschnitte, in bearbeiteter oder unbearbeiteter Fassung, zum Beispiel auf <peoplefortheplanet.at>, und überhaupt die Beiträge in jeder erdenklichen Form zu verwenden oder zu verwerten. Standbilder aus den Beiträgen darf Mars in gleicher Weise verwenden, nutzen und verwerten.

Der Teilnehmer gewährleistet gegenüber Mars, dass die Beiträge von ihm selbst erstellt wurden oder er über sämtliche, insbesondere die oben genannten, Rechte in Bezug auf die Beiträge, einschließlich dabei allenfalls verwendeter Werke Dritter, verfügt und diese Rechte Mars unbeschränkt und ohne Verletzung von Rechten Dritter einräumen kann. Sollte der Teilnehmer selbst nicht Rechteinhaber bezüglich der Beiträge sein, bestätigt und garantiert er, alle erforderlichen Rechte, Lizenzen, Gestattungen, Einwilligungen, Vollmachten, Nutzungsrechte und Befugnisse wirksam eingeholt zu haben. Allfällige Miturheber und/oder Teilurheber sind mit der hier vorgenommenen Einräumung von Rechten einverstanden und haben keinerlei Ansprüche gegen Mars. Der Teilnehmer versichert, dass durch Aufnahmen anderer Personen keine Persönlichkeitsrechte verletzt werden. Falls die Beiträge des Teilnehmers gegen die vorgenannten Anforderungen verstoßen, stellt der Teilnehmer Mars von jeglicher daraus resultierender Haftung gegenüber Dritten frei und hält Mars schad- und klaglos.

 

Haftungsbeschränkung

Für Schäden durch Fehler, Verzögerungen oder Unterbrechungen in der Datenübertragung, bei Störungen der technischen Anlagen und des Services, für unrichtige Inhalte oder Verlust oder Löschung von Daten durch Viren haftet Mars nicht.

Mars haftet ferner in keiner Weise für den Inhalt, die Ausführung oder den Erfolg der Projekte der Teilnehmer. Sofern der Teilnehmer Unterstützung durch Mars Mitarbeiter in der Projektumsetzung erhält, gilt dieser Haftungsausschluss nicht für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, sowie für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung von Mars oder seiner Erfüllungsgehilfen beruhen. Vorsatz oder grob fahrlässiges Handeln hat der Anspruchsteller zu beweisen.

 

Geistiges Eigentum

Das gesamte geistige Eigentum und andere Rechte in Bezug auf die Initiative „People for the Planet“ (einschließlich und ohne Einschränkung Urheberrechte, Markenrechte, die Rechte an den Designs, Rechte an Datenbanken und Computerprogrammen), die erstellt wurden bzw. werden, gehören ausschließlich Mars.

 

Datenschutz

Der Teilnehmer stimmt zu, dass seine personenbezogenen Daten, nämlich Name, Adresse, Telefonnummer, Geburtsdatum und E-Mail-Adresse für Zwecke der Durchführung der Initiative „People for the Planet“ gespeichert und verarbeitet werden. Die Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte übermittelt. Die Namen und Wohnorte der Gewinner können aber veröffentlich werden.

Der Teilnehmer kann über die bei Mars gespeicherten Daten jederzeit Auskunft verlangen, diese Daten richtig stellen lassen und die Löschung unzulässigerweise verarbeiteter Daten verlangen. Der Teilnehmer kann der Nutzung personenbezogener Daten jederzeit durch schriftliche Nachricht oder per E-Mail an contact@at.mars.com widersprechen. Dies hat zur Folge, dass die Daten des Teilnehmers gelöscht werden; eine weitere Teilnahme an der Initiative ist dann aber nicht mehr möglich.

 

Abbruch bzw. Beendigung der Initiative

Mars behält sich vor, die Initiative „People for the Planet“ jederzeit ohne Vorankündigung abzubrechen oder zu beenden. Von dieser Möglichkeit kann Mars Gebrauch machen, wenn aus technischen Gründen, z. B. Infektion des Computersystems mit Viren, Manipulation oder Fehler in der Hard- und/oder Software, oder aus rechtlichen Gründen eine ordnungsgemäße Durchführung nicht gewährleistet werden kann. Mars übernimmt keine Gewähr für entgangene Gewinnchancen. Sofern eine derartige Beendigung durch das Verhalten eines Teilnehmers verursacht wird, kann Mars von dieser Person für den entstandenen Schaden Ersatz verlangen.

 

Anwendbares Recht

Auf die vorliegenden Teilnahmebedingungen findet österreichisches Recht unter Ausschluss der Verweisnormen Anwendung. Sollte eine der vorliegenden Bestimmungen ganz oder teilweise unwirksam sein, so wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen hiervon nicht berührt.

Teilnahmebedingungen als PDF speichern